Eingewöhnungsphase:

Ein ausführliches Erstgespräch und Kennenlernen sind erste Voraussetzungen für einen kindgerechten Betreuungserfolg.

 

Ich treffe mich zum Erstgespräch mit den Tageseltern vormittags bei mir zu hause, damit diese den Alltag bei mir und den Tageskindern kennen lernen. An diesem Tag besprechen wir dann die Wünsche und Erwartungen der Eltern sowie meine Organisationsstruktur in der Betreuung. Ich erkläre ihnen, wie der Tag mit den Kleinen bei mir aufgebaut sowie strukturiert ist.

 

Wenn es eine gegenseitige positive Sympathie gibt, planen wir die Eingewöhnungsphase. Diese besteht je nach Bedarf der Kinder aus 4-6 Tagen, ganz individuell auf jedes Kind abgestimmt. Davon verbringe ich 2 Tage mit den Eltern und Kindern zusammen, danach beginnt die Entwöhnung der Eltern, die sich anfangs auf 1-2 Stunden beläuft. 

 

Das Zusammensetzen der Eltern und mir nach den ersten Tagen der Betreuung ist zur Abstimmung der Eingewöhnungsphase sehr wichtig. 

 

Diese Vorgehensweise hat sich in neun Jahren bei mir sehr bewährt.